Hier wird noch nicht allzuviel verraten

Die Überschrift meiner Homepage ist nicht der Ausdruck von Grössenwahn sondern sie entspricht der Wirklichkeit. Den Namen Bitsch findet man öfters als man glaubt. Nicht nur Personen tragen ihn - manche vielleicht mit Stolz - sondern auch Städte schmücken sich damit und phonetisch ist der Name Bitsch sowieso über alle Bedenken erhaben. Ich wette, dass täglich mehrere zehntausendmal dieses Wort bzw. dieser Name ausgesprochen wird. Besonders im anglophonen Sprachraum ist Bitsch beliebt. Mit der Schreibweise brauchen wir es an dieser Stelle nicht so genau zu nehmen. Die englische Übersetzung kann man nicht vorbehaltlos positiv sehen und brachte mir schon manchen schrägen Blick ein, wenn ich mit Amerikanern oder Engländern zu tun hatte. Aber damit läßt sich leben und meist hat man die Lacher auf seiner Seite, wenn man es nicht zu ungeschickt anstellt. Bitsch ist jedenfalls in aller Munde, zumindest lautmalerisch.

Wie viele Personen tragen den Nachnamen Bitsch?

In Stuttgart, meiner Heimatstadt, finden sich im Telefonbuch 13 Einträge mit dem Namen Bitsch. Sie sehen, ich fange langsam an mich zu outen. In Bonn, meiner gegenwärtigen Lebens- und Wirkungsstätte bin ich dagegen der Einzige.
Beeindruckend ist aber wieviel Personen es in Deutschland gibt, die alle den Namen Bitsch tragen. Genaueren Aufschluss hierüber geben die einschlägigen Telefon CDs. Ich habe jedenfalls insgesamt

912 (in Worten: neunhundertzwölf)

Telefonanschlüsse gefunden.


Namenstafel in Bitche gefundenSchließlich interessiert noch nicht nur die Anzahl der Einträge des Namen sondern auch dessen Herkunft. Aufschlußreiches hierzu fand ich auf einer Tafel in unserer französichen Namensstadt. Die Tafel findet sich im Museum der Zitadelle von Bitche. Danach hat der Name einen stattlichen Wandel über die Jahrhunderte hinweg gemacht. Bis zum 17. Jahrhundert hieß so nur das Schloß. An dieser Stelle darf der Hinweis auf die Rubrik Namensstädte natürlich nicht fehlen.

Meine eigenen Recherchen in Sachen Ahnenforschung ergaben, dass der Name Bitsch eventuell von Bütsch abstammt. So war es zumindest alten Dokumenten zu entnehmen. Einige Generationen meiner Vorfahren stammen übrigens aus dem Raum Neuenstadt/Kocher. Das liegt nördlich von Heilbronn in Baden-Württemberg.


Völlig überraschend habe ich festgestellt, dass der Name auch in Dänemark sehr verbreitet ist. Wer sich international informieren will, muss bei RIPE recherchieren. Sie brauchen deshalb nicht gleich eine Internet Adresse beantragen, aber den eigenen Namen da eintragen ist auch ganz aufschlussreich. In Deutschland wird die Domäne www.bitsch.de übrigens von Henning Bitsch betreut. Henning lädt alle Namensvettern zum Aufbau einer "Bitsch.de"-Community ein. Er bietet auch weitere Dienstleistungen an. Hier geht es zu Henning.


Unsere dänische Namensvetterin Lisbeth Bitsch aus Randers hat diese Seite über das Internet gefunden. Wir sind zwar nicht direkt miteinander verwandt, aber die Korrespondenz mit Lisbeth hat Spaß gemacht. Ihr Vater hat auf dieser Homepage viel und bemerkenswertes zum Stamm der Bitsch zusammengetragen. Wer dänisch spricht ist natürlich im Vorteil, aber ein Besuch ist für Ahnenforscher in jedem Fall interessant.

Schließlich haben wir weiteres Danish Dynamite, eine Anleihe an die Fußball EM 1992. Jörn und René Bitsch aus Kopenhagen haben sich damals bestimmt gefreut und heute betreiben sie die Homepage mit der internationalen Domain www.bitsch.net.

Jörgen Bitsch, JivaroDas Foto gibt es nicht ganz her, aber der Verfasser dieses Buches "Jivaro - Geheimnisse des Amazonas" ist Jörgen Bitsch aus Dänemark. Ein Freund, der ob meiner Leidenschaft für alles was mit Bitsch zu tun hat weiss, hat das Buch online im Internet erstanden und mir eine Freude gemacht.

Jörgen Bitsch wird beschrieben als ein junger dänischer Forschungsreisender, der sich als Journalist, Wissenschaftler und Produzent von hochinteressanten Expeditionsfilmen aus Afrika und Südamerika weit über die Grenzen seines Vaterlandes hinaus einen Namen machte. Er ist Abenteurer und Globetrotter um des Fernwehs willen, das ihn in die entlegensten Gebiete der Erde führte. Dieser lebendige, farbenglühende und reich bebilderte Bericht über zwei Reisen durch die zum größten Teil noch unerschlossenen Gebiete Brasiliens, Boliviens, Perus und Ekuadors schildert mitreißend seine Erlebnisse mit den wilden Indianerstämmen am Amazonas und seine Expedition durch die "giftige grüne Hölle" des brasilianischen Dschungels zum Mato-Grosso-Gebiet und zum Xingu-Land.

So steht es im Klappzettel des Buches geschrieben. Leider ist nicht ersichtlich, wann die Reisen statt fanden bzw. wann das Buch erschienen ist. Den Bildern nach zu urteilen, dürfte das Ganze Ende der Fünfziger oder Anfang der Sechziger Jahre datieren.


Dann hat sich aus Traben-Trarbach noch Dietmar "Didi" Bitsch auf meine Homepage verirrt. Er ist im KVTT engagiert und wer wissen will, was sich hinter dieser Abkürzung verbirgt, muß Didi auf seiner Homepage besuchen.


Gesucht wird Emil Bitsch

Nicht nur Dänen und Schweizer sondern jetzt auch Holländer verirren sich auf diese Homepage. Thijs hat ein besonderes Anliegen und wir sind übereingekommen, es in der Hoffnung auf weitere Informationen auf dieser Seite zu veröffentlichen. Thijs ist auf der Suche nach Emil Bitsch. Dieser war Hauptmann im 2. Weltkrieg und ein Fliegeras. Emil war Ritterkreuzträger mit 108 Abschüssen und wurde selbst am 15. März 1944 getötet. Killed in Action, wie es auf englisch heißt und zwar bei Schijndel in Holland. Emil wurde von den Deutschen in Ysselsteyn begraben. Geboren wurde er 1916 in Bad Griesbach, Baden. Die Überreste des abgeschossenen Flugzeuges waren verschollen und wurden von Thijs in den 90-iger Jahren gefunden. Nun bemüht sich Thijs seither nach noch lebenden Verwandten von Emil Bitsch, um diesen von seinem Fund zu erzählen. Wer kann helfen? Informationen nehmen Thijs Hellings oder ich entgegen.


Wie ich in jungen Jahren ausgesehen habe verdeutlicht die Willkommensseite. Es war einmal, aber hinterher trauern gilt nicht. Diese historischen Aufnahmen schaffen nur die Verbindung zu den Namensstädten.


Alle Personen, die den Namen Bitsch tragen sind eingeladen, zu dieser Homepage beizutragen. Hoffentlich ist Ihr Interesse geweckt und Sie bereichern die Rubriken mit passenden Beiträgen. Alle Mails und Einträge ins Gästebuch sind herzlich willkommen.